Die Erweiterungen an beiden Seiten der bestehenden Turn- und Festhalle erfolgten in zwei Bauabschnitten. Zuerst im hinteren Bereich der Um- und Anbau des Treppenhauses und der Küche mit umfangreichen Anschlussarbeiten in der Halle selbst und in den WC-Bereichen.

So wurde die Küche in Gastroqualität ausgebaut. Die gesamte Technik musste neu darauf abgestimmt werden. Die WC-Anlagen wurden saniert und für das Küchenpersonal ausgebaut. Des Weiteren wurde in diesem Zuge die gesamte bestehende Halle innen neu gestrichen. Fluchtwege wurden neu angelegt und ausgewiesen.

Im 2. Bauabschnitt wurde das Eingangsfoyer neu angebaut und der alte Eingang zu einem Geräteraum und einem behindertengerechten WC umgestaltet. Auch hier wurde die Technik komplett erneuert. Umfangreiche Arbeiten im Außenbereich mit Asphalt-, Pflaster- und Pflanzarbeiten runden die Arbeiten ab.

Erbrachte Leistungen

  • Mitbetreuung der Planung und Mitgestaltung bei der Auswahl von Farbe und Material in enger Zusammenarbeit mit dem Stadtbauamt
  • Bauleitung mit Ausschreibung und Abrechnung mit den einzelnen Firmen
  • Kostenmanagement in enger Zusammenarbeit mit den Stadtbauamt
  • Bauzeitenmanagement mit Integration der vielen Eigenleistungen durch die Vereine
  • Enge Zusammenarbeit mit den jeweiligen Fachingenieuren
  • Bauabnahme mit den zuständigen Behörden